Herzlich willkommen

04-06

JAN 22

ICP Pädagogentage 2022!             


Liebe Kolleginnen liebe Kollegen, liebe Pädagogen, liebe Freunde! Wir freuen uns, euch zur ICP Pädagogentagung 2022 einladen zu dürfen!

 

unser Thema:

„Leben und Lehren mit Mut und Zuversicht“


Referenten:
OStR Hartmut und OStR Beate Weber
(Pädagogen an der Berufsschule und Initiatoren von LET Deutschland (https://lehrerermutigungstreffen.de/)

gemeinsam mit Dr. phil. Christian Bensel (er studierte Linguistik und Philosophie und ist gefragter Referent von „Begründet Glauben“ (https://www.begruendetglauben.at/ )!

Schloss Klaus, 4564 Klaus an der Pyhrnbahn

Dienstag, 4. Januar 2022, 18:30 – Donnerstag, 6. Januar 2022, 12:30
(einen Tag später wie in den Vorjahren)


ICP (Initiative Christlicher Pädagogen) versteht sich als Netzwerk von christlichen Pädagogen in Österreich.
Es ist eine Plattform, durch die Austausch über Schul- und Kirchengrenzen hinaus gelebt wird.

unser Leitspruch

Jesus Christus ist das Zentrum und Fundament für unsere pädagogische Arbeit.

Kol. 2,3:  "In Ihm sind verborgen alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis."

Aktuelles


Juni 21

Das ICP - Team  ist in die Jahre gekommen!!  ...


Wir suchen nach und beten für (junge) Pädagoginnen und Pädagogen, die unser Anliegen
     -christliche Pädagogen durch Netzwerke und Treffen zu stärken - 

               am Herzen haben.


Fühlst du dich angesprochen oder weißt du jemanden?


                   Bitte melde dich bei uns: kontakt@icp.at


Mai 21

Pensionsgeschichten...


Beinahe 40 Jahre war ich als Lehrer am BRG Wörgl tätig.Im September 2018 begann für mich ein so neuer, hoffnungsfroher Lebensabschnitt – der sogenannte „Ruhestand“. 


Aber diese Zeit brachte „Überraschungen“. Wenige Monate später musst ich mich einer Operation unterziehen und in dieser Zeit starb ein langjähriger Fachkollege, Hermann,
den ich wegen seiner beständigen Freundlichkeit sehr geschätzt hatte, an seiner schweren Erkrankung. Er  war nur zwei Jahre vor mir in Pension gegangen.


Ich konnte nicht einmal an seiner Beerdigung teilnehmen...


                   Lesen Sie mehr >>


April 21

Unterrichten mit Geschichten! Teaching by telling stories!


Jesus als Lehrer ist ein wunderbares Vorbild für uns PädagogInnen. Er hat den Menschen mit Geschichten aus dem Alltag wichtige Sachverhalte des Lebens erklärt. Z.B.: Es war einmal ein Sämann… Warum nicht auch mit Geschichten unterrichten?“, dazu ermutigte uns der Referent auf einer EurECA Tagung (Europäische Vereinigung christlicher PädagogInnen).


Ich begann es auszuprobieren und merkte: Geschichten (besonders selbsterlebte) lassen die Klasse plötzlich gebannt zuhören und die Merkleistung steigt beträchtlich. Ich liebe diesen Moment zwischen berieseltem Zuhören und der plötzlichen Aufmerksamkeit, die entsteht, wenn eine Geschichte angekündigt wird!


Kürzlich, weil ich den Schüler und Schülerinnen eine Maskenpause gönnen wollte, schnappten wir uns Isomatten aus dem Turnsaal und setzten uns an die sonnige Schulhauswand, mit Abstand und ohne Masken. Dort lauschten sie einer selbsterlebten Geschichte über die Herausforderungen eines Bergbauernlebens und wie Touristen ihr Leben bereichern aber auch schwerer machen können, wenn das Verständnis füreinander fehlt. „Leben im Gebirge“ ist die GW- Buchseite dazu, die wir an diesem Tag nicht brauchten. Diese Stunde brauchte keine Wiederholung, weil sich die Kinder über die persönliche Geschichte die Inhalte zum Bergbauernleben gemerkt haben. Und sie lernten etwas über das Leben…


                   Lesen Sie mehr >>